Karpfen mit Fliederkreude

Karpfen mit Fliederkreude

Karpfen mit Fliederkreude

  • 1 Karpfen (etwa 2 kg)
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 2 Petersilienwurzeln
  • 3 bis 4 Lorbeerblätter
  • 5 Pimentkörner
  • 1 EL Mehl
  • 1 braune Pfeffernuss
  • 1 bis 2 TL Fliederkreude
  • 1 Prise Salz
  • etwas Zucker
4

Zubereitung des Fischrezepts

Zwiebeln in Scheiben schneiden, Petersilienwurzeln putzen und in Würfel schneiden, dann zusammen mit den Lorbeerblättern und dem Piment in einem Topf mit Wasser etwa 15 Minuten garen. Den Fisch in Stücke zerlegen, in den Sud geben und etwa 10 Minuten mitgaren, der Fisch darf nur leicht sieden. Den Fisch herausnehmen. Mehl mit etwas Wasser in einem kleinen Gefäß verquirlen und damit die Soße binden. Dann die geriebene Pfeffernuss dazugeben. Zuletzt mit Fliederkreude, Zucker und wenig Salz abschmecken.

Tipp 

Dies ist ein schönes Rezept zur Weihnachtszeit. Fliederkreude entsteht, wenn Holunderbeersaft durch Verdampfen eingekocht wird. Das dauert etwa 2 Stunden, es muss eine zähe Masse entstehen. Pfeffernüsse gibt es um die Weihnachtszeit beim Bäcker.

Guten Appetit!

PASSEND ZU DIESEM REZEPT

Frischer Karpfen – küchenfertig

Perfekt zum Rezept „Karpfen mit Fliederkreude“: Frischer Karpfen – küchenfertig – der Traditionsfisch zum Jahreswechsel. Er muss nicht immer blau gekocht werden. Marinieren Sie den in 4 Stücke geteilten Karpfen mit Salz, Pfeffer, Lorbeer, Thymian, Zitronensaft und Burgunder und lassen diesen 2-3 Stunden in der Marinade ziehen.

WEITER ZUM PRODUKT

PASSEND ZU DIESEM REZEPT

Frisches Karpfen-Filet (mit Haut)

Perfekt zum Rezept „Karpfen mit Fliederkreude“: Der Favorit zum Blaukochen, mit zerlassener Butter und Sahnemeerrettich – ein Klassiker!

WEITER ZUM PRODUKT
ab 5,90 € (29,49 €/kg)
WEITER ZUM PRODUKT