Hornhecht 

  • Wenn der Raps blüht und der Flieder sich von seiner lilafarbenen Seite zeigt, der Rhabarber voll im Saft steht und Spargel gestochen wird, dann ist Hornfischzeit.

    In Kürze wieder verfügbar
    frisch nach Hause geliefert
    aus Deutschland, gefangen im Nordostatlantik, Ostsee

Gut zu wissen: Der Hornhecht

Der Hornhecht verdankt seinen lateinischen Namen Belonidae belonidae seinem außergewöhnlichen Aussehen, das an einen Pfeil erinnert. Allerdings bildet sich das lang gezogene Maul erst im späteren Verlauf aus, denn Jungtiere haben ein stumpfes Maul. Zuerst bildet sich der Unterkiefer und dann der Oberkiefer aus.

Steckbrief Hornhecht

Der Hornhecht, der eigentlich Salzwasser liebt, kommt auch im Süßwasser vor. Diese Artgenossen werden aber lediglich nur sechs Zentimeter groß. Die im Meer lebenden Hornhechte können bis zu zwei Meter groß werden. Beide Arten sind schlanke Oberflächenfische, die im Ostatlantik, von den Kanarischen Inseln bis Island sowie in der Nord- und Ostsee vorkommen. Der Wert als Speisefisch steigerte sich in den zurückliegenden Jahren, dennoch wird der Hornhecht nur selten kommerziell befischt. Einer seiner Spitznamen ist bis heute „Arbeiteraal“. Besonders auffällig sind die grünen Gräten des Hornhechtes.

Oft unterschätzter Leckerbissen

Die Nordlichter haben den Hornhecht für sich schon als besonderen Leckerbissen erkannt und auch Touristen kommen vermehrt in den Genuss, das weiße, zarte und zudem delikate Fleisch zu essen. Auch wenn der Fisch einige Gräten hat, sind diese durch die grüne Farbe leicht zu sehen. Das macht den Hornhecht gerade für Kinder und Fischeinsteiger sehr interessant. Sauer eingelegt oder geräuchert ist der Hornhecht ein sehr begehrter Speisefisch, den Sie auf alle Fälle probieren sollten.

Hornhecht online kaufen im Fischkaufhaus

Im Fischkaufhaus bieten wir Ihnen den Hornhecht online zum Kauf an. Mit Ihrer Bestellung wird der fangfrische Hornhecht ausgenommen, ohne Kopf für den Versand vorbereitet und gut gekühlt zu Ihnen nach Hause geliefert.

Rezepte mit Hornhecht

Der Hornhecht ist mit seinen Nährstoffangaben ein sehr gesunder Fisch. Mit 111 Kalorien pro 100 Gramm Fisch und 2,7 Gramm Fett passt der Hornhecht in jeden Diätplan. Mit reichlich Vitaminen und Mineralstoffen trägt eine Fischmahlzeit zur gesunden Ernährung bei. Der Hornhecht macht sich wegen seines zarten, würzigen Fleisches sehr gut in einer Fischsuppe. Der Klassiker ist aber nach wie vor: an der Gräte in Butter gebraten. Serviert mit gedünstetem Gemüse, ist der gebratene Hornhecht ein wahrer Genuss, den Sie nicht verpassen sollen. Natürlich macht sich der Hornhecht auch recht gut im Räucherofen. Hierfür legen Sie den ganzen küchenfertigen Fisch für vier Stunden in zehnprozentige Salzlake und lassen ihn im Anschluss eine Stunde abtrocknen. Bei 100 Grad garen Sie den Hornhecht für 15 Minuten und lassen ihn für gut 90 Minuten im 60° Celsius warmen Rauch hängen. Wir wünschen guten Appetit.