Der wissenswerte Food Blog

  • Räucheraal-Mousse

Räucheraal-Mousse

  • 200 g Räucheraalfilet, gewürfelt 
  • 300 ml Sahne
  • 2 EL Zitrone, Saft und Abrieb 
  • 3 Blätter Gelatine
  • 1 EL Dill gehackt 
  • Pfeffer, Salz
  • Kresse oder anderes Grün f. Garnitur

Das Aalfleisch fein würfeln und bis auf 2 EL mit 200 ml Sahne, Zitronensaft- und Abrieb in einen Mixer geben und alles sehr fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Durch ein Haarsieb streichen und restliche Aalwürfel und Dill unterheben. Gelatine einweichen, auflösen und mit der Aalmasse gut verrühren. Restliche Sahne steif schlagen und unterheben. In Gläschen oder einen Behälter füllen und für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen. Am besten über Nacht damit alles gut durchzieht. Die Mousse in Form von Nocken z.B. auf einem Bistrosalat anrichten und etwas Schwarzbrot dazu reichen. Oder einfach nur auf Schwarzbrot-Rounds vernaschen. Die Mousse eignet sich übrigens hervorragend als kleine Vorspeise.

Rezept von Michael Nölke, www.salzig-suess-lecker.de

Kategorien: Food Blog, Rezepte

Kommentare

Zur Zeit keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen