Der wissenswerte Food Blog

  • Selbst gemachte Käsecracker mit Forelle

Selbst gemachte Käsecracker mit Forelle

30 Minuten Zubereitungszeit
12 Minuten Backzeit
2 Stunden Kühlzeit

Fischrezept mit Zutaten für 25 Stück:

  • 70 g Appenzeller
  • 70 g Butter
  • 100 g Mehl Type 405
  • Salz
  • 1 TL gerebelter Rosmarin
  • 1 TL edelsüßes Paprikapulver
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Milch
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 150 g Crème fraîche
  • Pfeffer
  • 2 geräucherte Forellenfilets à 100 g

Zubereitung des Fischrezepts

Den Käse fein raspeln. Anschließend mit Butter, Mehl, 1 Prise Salz, Rosmarin und Paprika verkneten, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 2 Std. kühl stellen.

Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Teig auf einer bemehlten Fläche 4 mm dick ausrollen und in 25 Rechtecke schneiden. Auf mit Backpapier begelegte Bleche legen, mit einer Gabel mehrfach einstechen. Eigelb mit Milch verquirlen, Teig damit bestreichen. Auf der zweiten Schiene von unten etwa 12 Min. backen, auskühlen lassen.

Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und das Grüne in feine Ringe schneiden. Das Weiße fein würfeln, mit der Crème fraîche verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Filets in crackergroße Portionen schneiden. Auf jeden Cracker etwas Crème fraîche und 1 Forellenstück geben, mit Zwiebelgrün garnieren.

Pro Stück: 71kcal | 3g E | 5g F | 3g KH

Dieses Fischrezept ist erstmalig im LandGenuss-Magazin erschienen. Wir danken freundlichst für die Bereitstellung dem Verlag falkemedia. Foto: falkemedia/Katharina Küllmer

Kategorien: Food Blog, Rezepte

Kommentare

Zur Zeit keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen