Der wissenswerte Food Blog

  • Kabeljau/Dorsch/Skrei mit Meerrettichkruste auf Möhren-Kohlrabigemüse

Kabeljau/Dorsch/Skrei mit Meerrettichkruste auf Möhren-Kohlrabigemüse

50 Minuten Zubereitungszeit
2 Stunden Kühlzeit

Fischrezept mit Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Scheiben altbackenes Weißbrot
  • 100 g weiche Butter
  • 4 EL Meerrettich aus dem Glas
  • Salz und Pfeffer
  • 500 g Kohlrabi
  • 500 g Möhren
  • 1 Schalotte
  • 1 EL Rapsöl
  • 4 Kabeljaufilets à 150 g, ohne Haut
  • Saft von 1 Zitrone
  • 6 Stiele Dill

Zubereitung des Fischrezepts

Weißbrot grob würfeln und in einem Mixer fein mahlen. Die Butter schaumig schlagen. 3 EL Meerrettich sowie die Weißbrotbrösel zugeben und vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zwischen 2 Blättern Frischhaltefolie geben und etwa 3–4 mm dünn ausrollen. 2 Std. in den Kühlschrank stellen.

Kohlrabi und Möhren putzen und schälen. Kohlrabi halbieren und in etwa 0,5 cm breite Stifte schneiden. Möhren in ebenso dicke Scheiben schneiden. Schalotte schälen und fein würfeln.

Den Backofengrill auf 250 °C vorheizen. Öl in einem Topf erhitzen. Schalotte darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Kohlrabi und Möhren zugeben. 100 ml Wasser mit übrigem Meerrettich mischen und zum Gemüse geben. Mit Salz sowie Pfeffer würzen und alles zugedeckt bei milder Hitze 10 Min. dünsten. Dabei gelegentlich umrühren.

Inzwischen Kabeljaufilets mit Zitronensaft und etwas Salz würzen. Die Meerrettichkruste aus dem Kühlschrank nehmen und die Folie entfernen. Die Kruste auf die Größe der Filets zuschneiden und auf die Fische legen. Filets vorsichtig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im Backofen in etwa 6 Min. gratinieren, bis die Kruste eine goldgelbe Farbe hat. Aus dem Ofen nehmen.

Dill waschen, trocken tupfen oder schütteln, die Fähnchen abzupfen und grob hacken. Die Kabeljaufilets mit dem Möhren-Kohlrabigemüse anrichten und mit etwas Dill bestreut servieren.

Pro Portion: 439kcal | 31g E | 25g F | 22g KH

Dieses Fischrezept ist erstmalig im LandGenuss-Magazin erschienen. Wir danken freundlichst für die Bereitstellung dem Verlag falkemedia. Foto: falkemedia/Ira Leoni

Kategorien: Food Blog, Rezepte

Kommentare

Zur Zeit keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen