Der wissenswerte Food Blog

  • Gebratener Zander mit Haselnussbutter und Rotweinspinat

Gebratener Zander mit Haselnussbutter und Rotweinspinat

40 Minuten Zubereitungszeit
30 Minuten Garzeit

Fischrezept mit Zutaten für 4 Personen:

  • 500 g junger Spinat
  • 2 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 EL Butter
  • 500 ml trockener Rotwein
  • 1 EL Honig
  • 4 Zanderfilets à 150 g
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • Salz und Pfeffer
  • 6 EL geschälte Haselnusskerne
  • 3 EL Sonnenblumenöl

Zubereitung des Fischrezepts

Den Spinat waschen und trocken schleudern, die Schalotten und die Knoblauchzehen schälen und würfeln. 1 EL Butter in einem großen Topf erhitzen, die Schalotten und den Knoblauch darin glasig andünsten. Mit Rotwein ablöschen, Honig zugeben und bei mittlerer Hitze auf die Hälfte einkochen lassen. In der Zwischenzeit den Zander waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Die Zitrone waschen, trocken reiben und die Schale abreiben. Zitrone halbieren und den Saft auspressen. Die Zanderfilets mit Salz und Pfeffer würzen.
Die Haselnusskerne in einer Pfanne ohne Fett rösten und beiseitestellen. Öl in einer Pfanne erhitzen. Filets von beiden Seiten etwa 3 Min. darin anbraten. Zum Schluss die übrige Butter und die Haselnüsse zugeben und aufschäumen lassen. Mit etwas Zitronensaft ablöschen und den Fisch immer wieder mit der Butter übergießen.
Spinat in die Rotweinreduktion geben und kurz zusammenfallen lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Etwas Zitronenschale zugeben. Auf vier Tellern verteilen und mit Zanderfilets, Nüssen und Butter anrichten.

Pro Portion: 401kcal | 34g E | 18g F | 7g KH

Dieses Fischrezept ist erstmalig im LandGenuss-Magazin erschienen. Wir danken freundlichst für die Bereitstellung dem Verlag falkemedia. Foto: falkemedia/Nicky & Max

Kategorien: Food Blog, Rezepte

Kommentare

Zur Zeit keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen