Der wissenswerte Food Blog

  • Forellenfilets mit würziger Kruste

Forellenfilets mit würziger Kruste

30 Minuten Zubereitungszeit
10 Minuten Garzeit

Fischrezept mit Zutaten für 4 Personen:

  • 150 g vorgegarte Rote Bete vakuumverpackt
  • 1 EL Haselnusskerne
  • 3 Scheiben Toastbrot ohne Rinde
  • ½ unbehandelte Zitrone
  • 1 EL mittelscharfer Senf
  • Salz und Pfeffer
  • 4 Forellenfilets ohne Haut und Gräten à ca. 140 g
  • 2 EL Olivenöl
  • 4 EL Weißwein
  • 100 ml Fischfond
  • 50 g Sahne
  • 1 Bund Dill

Zubereitung des Fischrezepts

Rote Bete in Würfel von etwa 0,5 cm Stärke schneiden. Die Haselnusskerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten, herausnehmen und abkühlen lassen. Toastbrot mit Haselnüssen im Blitzhacker krümelig hacken. Zitrone auspressen und die Schale fein abreiben. Etwas Schale mit Senf unter die Nussbrösel mischen. Alles mit Salz und Pfeffer würzen, die Rote Bete unterheben.

Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Forellenfilets leicht salzen und pfeffern. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Filets bei mittlerer Hitze je Seite etwa 10 Sek. anbraten. In eine Auflaufform legen und die Rote-Bete-Kruste darauf verteilen. Mittig im Backofen 8–10 Min. garen.

Inzwischen die Pfanne erhitzen, Weißwein zugeben, kurz einkochen lassen. Zitronensaft, Fond und Sahne angießen, dicklich einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Dill waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und hacken. Filets auf Tellern anrichten. Soße mit einem Schneidstab aufschäumen und darüberträufeln. Mit Dill und restlicher Zitronenschale bestreut servieren.

Pro Portion: 355kcal | 32g E | 18g F | 10g KH

Dieses Fischrezept ist erstmalig im LandGenuss-Magazin erschienen. Wir danken freundlichst für die Bereitstellung dem Verlag falkemedia. Foto: falkemedia/Frauke Antholz

Kategorien: Food Blog, Rezepte

Kommentare

Zur Zeit keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen