Der wissenswerte Food Blog

  • Fischpfanne mit Pellkartoffeln

Fischpfanne mit Pellkartoffeln

1 Stunde Zubereitungszeit

Fischrezept mit Zutaten für 4 Personen:

  • 800 g kleine Frühkartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 1 Kohlrabi
  • 1 Zucchini
  • 1 gelbe Paprikaschote
  • 250 g Kirschtomaten
  • 2 EL Rapsöl
  • 150 ml Weißwein
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 600 g Forellenfilet ohne Haut
  • 2 EL Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer
  • ½ Bund Petersilie
  • 200 g Sahne
  • 1 EL Stärke

Zubereitung des Fischrezepts

Die Kartoffeln gut waschen. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Den Kohlrabi ebenfalls schälen und in etwa 1 cm breite Stifte schneiden. Die Zucchini waschen, der Länge nach vierteln und in etwa 1 cm breite Stücke schneiden. Paprikaschote waschen, putzen, entkernen und in 2 cm große Würfel schneiden. Die Kirschtomaten waschen, rundherum trocken tupfen und halbieren.

In einem Topf Kartoffeln mit etwas Wasser aufkochen und je nach Größe zugedeckt in 15–20 Min. garen. Inzwischen das Öl in einer großen Pfanne mit Deckel erhitzen. Die Zwiebel darin glasig dünsten. Kohlrabi, Zucchini und Paprika zugeben und kurz mit anbraten. Den Weißwein zugeben, etwas einkochen lassen. Dann Gemüsebrühe zugießen und alles etwa 5 Min. zugedeckt köcheln lassen, gelegentlich vorsichtig umrühren.
In der Zwischenzeit die Forellenfilets waschen, trocken tupfen und in etwa 4 cm große Stücke schneiden. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer rundherum würzen. Zusammen mit den Kirschtomaten zum Gemüse in die Pfanne geben und zugedeckt weitere 5 Min. garen.

Petersilie waschen und trocken tupfen. Die Blättchen von den Stielen zupfen und fein hacken. Sahne zum Fisch und Gemüse gießen und aufkochen lassen. Stärke mit etwas Wasser anrühren und die Soße damit abbinden. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Pellkartoffeln abgießen und abschrecken. Mit der Fischpfanne sowie gehackter Petersilie anrichten und servieren.

Pro Portion: 555kcal | 36g E | 27g F | 35g KH

Dieses Fischrezept ist erstmalig im LandGenuss-Magazin erschienen. Wir danken freundlichst für die Bereitstellung dem Verlag falkemedia. Foto: falkemedia/Frauke Antholz

Kategorien: Food Blog, Rezepte

Kommentare

Zur Zeit keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen