Der wissenswerte Food Blog

  • Rosenkohl mit Granatapfel geschwenkt in Walnussbutter und eine gedämpfte Lachsforelle

Rosenkohl mit Granatapfel geschwenkt in Walnussbutter und eine gedämpfte Lachsforelle

Fischrezept mit Zutaten

  • 400 Gramm Lachsforelle mit Haut
  • 400 Gramm Rosenkohl
  • ½ Zwiebel
  • ½ Granatapfel
  • 2 Esslöffel Butter
  • 6 Walnusskerne
  • etwas Zitronenschale
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung des Fischrezepts

Als Vorspeise für vier Personen gedacht benötigt das Gericht etwa 400 Gramm Rosenkohl, den wir waschen und putzen. Von den Röschen zupfen wir die Blätter ab und legen den Strunk vorerst beiseite.
Eine halbe Zwiebel wird fein gehackt und aus einem halben Granatapfel entfernen wir die Kerne. Mit einem Küchenmörser zerkleinern wir sechs Walnusskerne. In einer heißen Pfanne schwitzen wir die Zwiebel und die Rosenkohlabschnitte an.

Mit etwas Wasser löschen wir alles ab und lösen den Bratensatz vom Pfannenboden. Den gewonnenen Fond erhitzen wir nochmals im Dampfgarer. Natürlich geht das auch über einem kochenden Wasserbad.
Unsere Lachsforelle salzen und pfeffern wir leicht, nachdem wir sie mit einem Küchentuch trockengetupft haben. In Butterschmalz braten wir den Fisch auf der Hautseite an, bis die Lachsforelle einseitig schön kross ist. Bei etwa 80 Grad Celsius kommt der Fisch für zehn Minuten in den Dampfgarer, bis er schließlich fertig gegart ist.

In einer nicht zu heißen Pfanne zerlassen wir zwei Esslöffel Butter und geben die zerkleinerten Walnusskerne hinzu. Nach kurzem Anrösten geben wir die Rosenkohlblättchen hinzu und schwitzen sie für drei bis vier Minuten mit an. Mit etwas Wasser löschen wir die duftende Komposition ab und würzen mit Salz und Pfeffer.
Und schon kommen wir zum Anrichten unserer Vorspeise. Die Lachsforelle vierteln wir und richten sie auf den Tellern an. Mit etwas Zitronenabrieb garnieren und nur noch Granatapfelkerne unter den Rosenkohl heben und auf den Tellern beigeben.

Wir danken für das Rezept: Uwe Spitzmüller

Kategorien: Food Blog, Rezepte

Kommentare

Zur Zeit keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen